"Wild auf Wild" - mit Sara Brüstle

Termin:  11.03. - 12.03.2023 (10.00-17.00 Uhr)

Kosten:  aktiv (mit Hund)          230€ p.P. (Plätze sind begrenzt)
                passiv (ohne Hund)     120€ p.P. 


🦌🐇Wild auf Wild 🐗🦡

– Jagdkontrolle für Hund & Halter -

 

"HIIIIIIIIEEER HER!...AUF JETZT!!!!...

na kennst du diese Situation? Alleine am Waldrand stehend mit der Leine in der Hand. Dein Rufen ist zwecklos, denn fort ist er, der gute Hund. Aber eigentlich hört er ja...

Hier haben wir das perfekte Seminar für euch.

Wer als Halter eines Jagdhundes, eines jagenden Hundes oder eines jagdlich geführten Hundes ein Seminar sucht, in dem

• Jagdverhalten theoretisiert

• neurobiologischer Zusammenhang erörtert

• geeignete Beschäftigung vorgestellt

• Arbeit mit dem Futterdummy gezeigt

• Schleppleinentraining erklärt

• und die Hund-Halter Bindung analysiert wird 
der wird hier nicht fündig werden.

In den 2 Tagen werden wir uns auch nicht die Frage stellen, warum der Hund jagt und erst gar nicht, wie er dies von sich aus sein lässt.

In diesem WORKshop dreht sich alles um Kontrolle und Kooperation IM Jagdverhalten.

Dies beinhaltet:

• eine IST-Zustand Dokumentation

• Begutachtung der Spezialisierung auf die bevorzugt gejagte Wildart

• das Stärken kooperativer Jagdsequenzen

• das Auftrainieren und Durchsetzen von Abbruchkommandos

• den strukturierten Gehorsamsaufbau

• ein verständliches Kommunizieren mit dem Hund

• den Umgang mit Stresssituationen des Hundes und was uns das

über das Jagdverhalten zeigt

• den direkten Vergleich von Konsequenz und Strafe

Zum Einsatz kommen verschiedene Wildarten und deren Spuren,

eine Hasenzugmaschine und ein Taubenwerfer.

Hunde, die aktuell in physiotherapeutischer Behandlung sind und

Hunde mit schmerzenden Erkrankungen des Bewegungsapparates

sind von dem Workshop ausgeschlossen.

Zur Referentin

Sara Brüstle ist Hundetrainerin und lebt mit ihrem Sohn, Partner und sechs Hunden in der schönen Pfalz, wo sie sich als Inhaberin der Hundeschule halb so wild Pfalz um die alltäglichen

„Problemchen“ zwischen Hund und Halter kümmert, sich aber auch den Härtefällen von Hunden mit Verhaltensauffälligkeiten annimmt. Zudem ist sie als Diensthundeführerin im Auftrag des Landes Baden-Württemberg im Bereich QuarantäneSchaderreger/Pflanzenschutz tätig. Derzeit fokussiert sie sich als Jägerin auf die Ausbildung von Jagdhunden und ist als Referentin für

den Landesjagdverband in der Heidelberger Jägervereinigung tätig. Das führende Hundemagazin DOGS zeichnete sie im Rahmen von „Top 30 bis 30“ als eine der besten Nachwuchstrainerinnen aus ganz Deutschland aus. Jeder Mensch hat seine eigene Vorstellung, wie sein Begleiter

erzogen sein soll und genau so bringt jeder Hund, fernab von rassetypischen Eigenschaften, seine Eigenheiten mit. Es geht Sara nicht darum ihre Art mit Hunden zu leben und zu arbeiten überzustülpen, sondern unterstützend, authentisch und wertschätzend Hund & Halter auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen.